Freilichtspiele Tecklenburg 2022

Freilichtspiele Tecklenburg 2022

ahav-276.jpg

Freilichtspiele Tecklenburg 2022

Unter der Regie von Werner Bauer wird die turbulente Handlung zu einem Feuerwerk an Gags. Man sollte das Stück mehrmals sehen, um auch die letzte, bis in die kleinste Nebenszene inszenierte Pointe zu entdecken. Unvergessen dabei: Die tumben Gehilfen des Gangsterbosses demonstrieren an einer Stehlampe, dass auch Nonnen nur Frauen sind. Das Stück entpuppt sich als Spaß-Granate! 

                               NOZ

Sister-Act-by-Stephan-Drewianka-Web-13.jpg
Sister-Act-by-Stephan-Drewianka-Web-14.jpg

Herrliche Gags, viel Gefühl! Werner Bauer hat das Stück großartig auf die Bühne gebracht! Schon weit vor dem Ende des Stücks stand das gesamte Publikum, klatschte und jubelte mit dem Ensemble. Besser geht's nicht!

                           WDR

Sister-Act-by-Bastian-Zimmermann-Web-9.jpg

Werner Bauer inszeniert sehr unterhaltsam und sorgt mit viel Witz und eindrucksvollen Bildern für einen schwungvollen und kurzweiligen Abend. Die große Portion eingebrachter Humor, mal beiläufig, mal plakativ oder auch mit Aktualitätsbezug, fordert die Lachmuskeln des Publikums gehörig heraus. Wenn beispielsweise die drei etwas minderbegabten Möchtegernganoven in ihrem Song „Hey Schwester“ vorführen, wie man eine Nonne „rumkriegt“ – mangels Nonne eben anhand einer Stehlampe – ist dies einfach zum Schreien komisch. Bei allem Witz hält die Inszenierung jedoch die Waage und rutscht zu keiner Zeit in grobe Albernheiten ab. Werner Bauer nutzt die Möglichkeiten der großen Tecklenburger Bühne durchaus vorteilhaft. Mit einer sich wiederholenden Szene zeigt er, wie mit geringem Aufwand große Effekte erzielt werden können, steht die besagte Szene doch plötzlich in einem vollkommen entgegengesetzten Kontext. 

                     

                                        KULTURASPEKTE

ahav-329.jpg
ahav-237.jpg
20220619-sisteract-tecklenburg-ahav-150.jpg

Mitreißend!

Ein Riesenspaß!

Großartig in Szene gesetzt!

Es passt einfach alles!

Das ist Lebensfreude pur!

                   WESTFÄLISCHE                            NACHRICHTEN

Werner Bauer ist schon von Haus aus ein gut gelaunter und fröhlicher Mensch, dem der Schalk gerne im Nacken sitzt. Das zeichnete ihn bereits als Darsteller aus und das setzt er nun nahtlos weiter um. Und „Sister Act“ ist vielleicht das perfekteste Stück, das man ihm geben konnte, denn diese handlungstechnische Kombination aus Wortspielen, wunderbaren Pointen, tagesaktuellen Anspielungen und mimisch/gestisch hoch anspruchsvollem Sarkasmus, gepaart mit immer wieder im richtigen Moment gesetzten, melancholischen Momenten, passt zu Bauer wie die berühmte Faust auf´s Auge. Dem Regisseur ist dabei ein Werk gelungen, dass in keiner einzigen Sekunde langatmig wirkt, einfach Spaß macht, aber auch im richtigen Moment Zeit zum Luftholen bietet. Auf einer Skala von 1 bis 10 ist dies eine glatte 10 für eine perfekt inszenierte Show.

 

                                                    DACAPO

Sister-Act-by-Stephan-Drewianka-Web-21.jpg
Sister-Act-by-Stephan-Drewianka-Web-23.jpg

Ein echter Spaßgarant!

              KULTURFEDER

ahav-228.jpg
ahav-246.jpg

Proben-Fotos

2bf7f6d7-0279-4107-93fe-be570d115935.jpg
Mascha Karell 
Werner Bauer 
Peti Van der Velde
289034681_10160149102492372_4290501129126324912_n.jpg
288638701_10160149102332372_5008145144474841779_n.jpg
d91e33a3-a5d1-4f91-ac61-a3558fa05cf5.jpg
e3ccaf17-0c0d-44f2-8ea0-1dab880aac7a.jpg
Radulf Beulecke (Intendant) Werner Bauer
289350096_10160149101767372_1677764657876851562_n.jpg

Im Bild:

(von links nach rechts)

Till Nau

Choreographie

Werner Bauer

Regie

Giorgio Radoja

musikalische Leitung